Erinnern hat Zukunft! - Einladung zum Münchentag

November 02, 2019

anlässlich des 70. Gründungsjubiläums des Freundeskreises in Münchenladen wir herzlich zum Münchentag ein.

Das ausführliche Programm finden Sie über den Link. Bitte melden Sie sich bis zum 03.10.2019 in der Geschäftsstelle des Freundeskreises an.

Jubiläum 70 Jahre Freundeskreis

June 13, 2019

Tagungen, Vorträge, Bildungsreisen, Preisverleihungen, Kanzelreden, Diskussionsabende – der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing tritt mit einer Vielzahl von Veranstaltungen in Erscheinung. Etwa 1200 Bürgerinnen und Bürger in ganz Bayern engagieren sich hier als ehrenamtliche Mitglieder: organisieren, netzwerken – und bilden Zivilgesellschaft. Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford Strohm bezeichnet sie als „Multiplikatoren einer Diskussionskultur, in der das Argument gilt, das sorgfältige Abwägen seinen Stellenwert hat und unterschiedliche Positionen als bereichernd erlebt werden“.

Nun hat der Freundeskreis sein 70-jähriges Bestehen gefeiert und dafür eine Form gewählt, die ihm seit jeher am Herzen liegt: eine Tagung sowohl für die Mitglieder als auch alle anderen, die daran interessiert sind, mehr über das gewählte Thema zu erfahren. In diesem Fall ging es um das ureigene Thema des Vereins. So trug die Jubiläumstagung im Juni den Titel: „Aufbrüche, Umbrüche, Ausblicke: Zivilgesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland“. Gemeinsam mit dem Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung (Berlin) und der Evangelischen Akademie Tutzing lud der Freundeskreis ins Schloss Tutzing ein. Im Interview blickt Brigitte Grande, die Vorsitzende des Gesamtfreundeskreises, auf die Geschichte des eingetragenen Vereins zurück und berichtet, warum zivilgesellschaftliches Engagement heute genauso wichtig ist wie zu den Gründungszeiten der Bundesrepublik.

Jubiläum 70 Jahre Freundeskreis in Augsburg

September 21, 2018

am 22. September feierte der Augsburger Freundeskreis sein 70jähriges Bestehen.

Eingeladen zu diesem Festabend im großen Saal des Diako in Ausgburg, waren neben zahlreichen Leiterinnen und Leitern der örtlichen Freundeskreise auch bekannte Persönlichkeiten aus Augsburg und Umgebung.

Über 100 Gäste feierten mit den "Augsburgern" Ihr Jubiläum und ließen sich vom Festvortrag "70 Jahre neues Kirchenlied" von Pfarrer Peter Lukas und seinem Chor unterhalten.

Die Mitglieder des Augsburger Freundeskreises steuerten ein gelungendes Buffet zum anschließende Empfang bei.

Im Bild v.l.n.r.: Akademiedirektor Udo Hahn, Kirchenrätin Birgit Sels, Vorsitzende des Gesamtfreundeskreis Brigitte Grande, Regionalbischof Michael Grabow, die Leiter des Freundeskreis in Augsburg Heide und Wolfgang Wunderer

Bayerntag 2018

March 27, 2018

Vom 23.06.-24.06.2018  sind wir in diesem Jahr zu Gast in Bayreuth.
Uns erwartet ein spanndendes, interessantes und breit gefächertes Angebot. Natürlich werden wir auch das neu eröffnete Opernhaus (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen.
Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit mit dem Bus ab Tutzing nach Bayreuth und zurück zu fahren.

Bitte melden Sie sich bis zum 01.06.2018 an.

Beim Klick auf das Foto kommen Sie zum Programm des Bayerntages.

Mitgliederversammlung des Freundeskreises

May 25, 2018

Am Samstag, 26. Mai 2018, 14.00 Uhr, lädt der Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing e.V. zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung ins Tutzinger Schloss ein. Wie in jedem Jahr erwarten die Mitglieder den Bericht über die Angebote und Leistungen des Freundeskreises. Sie werden über Erreichtes und Gelungenes im vergangenen Jahr informiert und dürfen gemeinsame Unternehmungen, Bildungsfreude und Kulturgenuss Revue passieren lassen.

Darüber hinaus ist 2018 Wahljahr beim Freundeskreis. Der/die Vorsitzende und sechs Mitglieder für den Konvent des Freundeskreises werden neu gewählt. Die derzeitige Vorsitzende,  Brigitte Grande M.A., stellt sich für eine weitere Amtszeit zur Wahl. „Als die zivilgesellschaftliche Abteilung der Evangelischen Akademie Tutzing ist der Freundeskreis ein Ort demokratischer Beteiligung. Ich möchte gerne gemeinsam mit dem Konvent, den Leiterteams der örtlichen Freundeskreise und allen sich aktiv beteiligenden Mitgliedern auch in den nächsten vier Jahren dafür sorgen, dass der Freundeskreis eine starke, gesellschaftlich wirksame Kraft bleibt“, begründet Brigitte Grande ihre erneute Kandidatur.

 

Der Konvent berät und beschließt über alle Angelegenheiten des Freundeskreises, z. B. über die Anstellung von Mitarbeitenden und die Aufnahme von örtlichen Freundeskreisen, wählt Schatzmeister/in und Schriftführer/in aus seinen Mitgliedern, berät über den Haushalt und setzt Fachausschüsse ein. Am 26. Mai entscheiden die Mitglieder auch über das Gremium, das den rund 1000 Mitglieder starken Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing zukünftig leiten wird. Die Kandidat/innen für den am 26. Mai neu zu wählenden Konvent kommen aus den Bereichen Kultur und Bildung, Kirche, Zivilgesellschaft, Medien, Recht, Wirtschaft und Ökologie. Sie repräsentieren damit gesellschaftliche  Aufgabenfelder, die den Freundeskreis in seiner Kultur- und Bildungsarbeit inhaltlich bereichern, wirkungsvoll mit anderen Akteuren vernetzen und für öffentliche Wahrnehmung sorgen.    

 

Alle Mitglieder sind eingeladen, sich in der Mitgliederversammlung am 26. Mai an der Diskussion zu beteiligen und ihre Ideen für einen wirkungsvoll agierenden Freundeskreis einzubringen. Und so durch ihre Beteiligung den Auftrag des Freundeskreises zu erfüllen: die für unsere Gesellschaft so wichtige Bildungsarbeit der Evangelischen Akademie Tutzing in ganz Bayern zu begleiten und zu unterstützen.

 

Die Mitgliederversammlung findet im Rahmen der Tagung „Glück von oben? Glück von innen? Im Alltag unterwegs zwischen Sehnsucht, Glücksforschung und Spiritualität“ statt, die der Freundeskreis gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Tutzing vom 25. bis 27. Mai anbietet.

Jahrestagung 2018

February 20, 2018

GLÜCKSJÄGER, GLÜCKES SCHMIED – ODER EINFACH ÜBER SEIN GLÜCK STOLPERN?


vom 25.05.-27.05.2018

 

Am Glück kommt niemand vorbei. Die einen haben es und andere erstreben es. Scheinbar liegt das Glück irgendwo da draußen – oder ganz tief in uns. Psychologie, Medizin und Neurobiologie wollen ebenso bei der „Suche nach Glück“ helfen, wie Religion, Philosophie, Naturwissenschaft und unzählige Alltagsratgeber.


Wer oder was also macht glücklich? Lässt sich Glück begrifflich fassen, psychologisch erklären, wirtschaftlich erringen gar in einem spirituellen Kontext verorten?

 

Das Interesse am Glück ist gegenwärtig groß. Internet-Blogs, klassische Medien und Konferenzen widmen diesem Thema hohe Aufmerksamkeit. Der Zusammenhang von materiellen und immateriellen Glückserfahrungen und den Ressourcen des Menschen in unglücklichen Zeiten mit dem eigenen Glauben oder Sinngebungskonzept steht auf dem Prüfstand. Im Jahr nach dem Reformationsjubiläum scheint es uns passend, dass auch eine evangelische Akademie in Vorträgen, Diskussionen und Workshops die Frage nach dem Glück auf die Tagesordnung setzt. Die Botschaft von der heilsamen Gnade als reinem Geschenk hören wir wohl – allein, uns fehlt oft der Glaube daran. Zu oft haben wir gehört, dass man etwas tun muss für sein Glück. Darüber will gesprochen sein.


Der Umgang mit dem Streben nach Glück schwankt oft zwischen bitterem Ernst und gelassener Heiterkeit. Zur Veranstaltung gehört deshalb auch ein Vortrag und Auftritt des Kabarettisten und Psychiaters Prof. Dr. Manfred Lütz aus Köln.


Wir laden zu dieser Tagung zusammen mit dem Freundeskreis der Evangelischen Akademie Tutzing ganz herzlich an den Starnberger See ein.

Das Programm mit den Informationen zur Anmeldung finden Sie hier:

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now